Automobiltechnik

Technische Keramik erfüllt höchste Anforderungen

In der Automobilbranche sind die Anforderungen an Bauteile besonders hoch: Hersteller suchen zuverlässige Zulieferer, die hohe und konstante Qualität in großen Stückzahlen liefern können. Zusätzlich werden auch Zertifizierungen benötigt, zum Beispiel nach ISO 9001 oder IATF16949, welche die Bosch-Gruppe selbstverständlich besitzt. Unsere Kunden suchen nach Komponenten, die den herausfordernden Bedingungen im Motorraum gewachsen sind, aber auch Materialien, die für alternative Antriebe wie beispielsweise die Brennstoffzelle verwendet werden können.

Verschleißfestigkeit

Technische Keramik zeigt auch bei hohen mechanischen Belastungen kaum Verschleiß.

Temperaturbeständigkeit

Technische Keramik hält hohen Temperaturen im Verbrennungsmotor stand.

Chemische Beständigkeit / Korrosionsbeständigkeit

Technische Keramik ist im Kontakt mit aggressiven Mitteln wie Kühlwasser oder Kraftstoff beständig.

Case Study

Kontakthalter

Eine bekannte Anwendung im Abgasstrang von Verbrennungsmotoren ist die Lambdasonde. Diese misst den Sauerstoffgehalt der Verbrennungsluft und kann so die Verbrennung im Motor optimal steuern. Die Sonde besteht aus vielen Einzelteilen, von denen auch einige aus Keramik gefertigt sind. Für die Fixierung des Sensorelements wird der Kontakthalter benötigt. Dieser stellt den Kontakt des Sensorelements zu den Kabeln her. Um das Messsignal nicht zu verfälschen, muss dieser Halter eine besonders hohe elektrische Isolation sicherstellen. In Kombination mit den hohen Temperaturen und Vibrationen während der Fahrt kommt daher nur Technische Keramik als möglicher Werkstoff infrage. Denn nur sie verbindet hohe Temperaturbeständigkeit mit großer Festigkeit und elektrischer Isolation.

Im Vergleich

Festigkeit bei hohen Temperaturen

Lange Lebensdauer der Technischen Keramik überzeugt

Die hervorragende Eignung von Technischer Keramik bei hohen Temperaturen zeigt sich auch im Festigkeitsdiagramm: Kein anderes Material behält eine so hohe Biegefestigkeit, sogar weit über 1000°C. Auch für zusätzliche Einflüsse wie hoher Druck oder korrosive Medien ist das leistungsstarke Material hervorragend geeignet. Noch dazu kommt die geringe Wärmeausdehnung: Die Keramik dehnt sich bei starker Erhitzung kaum aus und ist resistent gegen starke Temperaturwechsel. Für Motorkomponenten spielt die Lebensdauer eine entscheidende Rolle: Versagt ein Bauteil zu früh, entstehen mitunter hohe Kosten für Reparaturen.

Interesse geweckt?

Sie möchten mehr über Technische Keramik von CERIX in der Automobiltechnik erfahren?

Jetzt kontaktieren!