CERIX zeigt als Marktführer für 3D-Druck mit Technischer Keramik globale Präsenz auf der Ceramics Expo

22.05.2019 | Henning Wirth

CERIX vereint die Dynamik eines Startups mit der Großserienfertigung eines Konzerns, auch auf globaler Ebene: Seit 2017 sind wir international aktiv und realisieren vielfältigste Projekte für Kunden weltweit. Um diese Präsenz zu stärken, nahm CERIX dieses Jahr zum ersten Mal an der Ceramics Expo in Cleveland, USA, teil. Die Bilanz fällt äußerst positiv aus: Dafür bedanken wir uns bei allen Besuchern und Interessenten an unserem Messestand.

Positive Resonanz für Technische Keramik und Technologien von CERIX
Die Ceramics Expo bringt Ingenieure, Entscheidungsträger und Käufer aus dem Bereich technischer Keramik an einen Tisch und bietet Ausstellern die Möglichkeit, neueste Technologien zu präsentieren. Die Messe wird seit 2013 jährlich in den USA veranstaltet und ist mit tausenden Besuchern und über 300 Unternehmen aus aller Welt eine der größten globalen Keramikmessen. Sie fand vom 31.04.-01.05. 2019 in Cleveland, USA statt.

CERIX legte den Schwerpunkt seiner Exponate auf die Möglichkeiten des 3D-Drucks: Nur diese Technologie kann komplexeste Geometrien, wie innenliegende Kanäle und dünnste transluzente Wandungen, mit gleichzeitig hervorragenden mechanischen Eigenschaften vereinen. Das industrielle Interesse an 3D-Druck zeigt sich auch bei den Ausstellern: Fast 90 von knapp 300 Firmen auf der Ceramics Expo bieten additive Fertigung für Keramik an. Das Interesse an CERIX ist trotz der Konkurrenz beachtlich, wie die Vielzahl an Besuchern und zielführenden Gespräche zeigt.

Unser Portfolio komplettieren wir mit Technologien für die Großserienfertigung wie Keramikspritzguss (auch CIM genannt, für Ceramic Injection Molding) oder Pressen. Darüber hinaus liegt ein Schwerpunkt von CERIX auf der Höherfunktionalisierung von Technischer Keramik mit intelligenten Funktionen: Durch Beschichtungen mit verschiedenen Metallen lassen sich elektrische Eigenschaften gezielt und punktgenau einstellen. Wir treiben so neben etablierten Methoden die Weiterentwicklung von High-Tech-Technologien voran gemäß unserem Leitspruch „Ceramic Innovations – Beyond the Ordinary“.

3D-Druck als Zukunftstechnologie der Technischen Keramik identifiziert
Im Rahmen der Ceramics Expo fand auch ein sogenannter Short Course der American Ceramic Society (ACerS) statt. Dieses Zusatzangebot erweitert die Messe um eine Austauschplattform für Case Studies und neue Entwicklungen der Technischen Keramik. In Vorträgen und Diskussionen werden die aktuellsten Themen der Keramik-Industrie behandelt.

Im diesjährigen Short Course ging es um die Zukunftstechnologie des keramischen 3D-Drucks. Die Veranstaltung diente zum einen der allgemeinen Information über die additive Fertigung als auch der Übersicht über die verschiedenen Technologien. Vor allem aber ging es um die Anwendungsmöglichkeiten und das Potential von additiver Keramikfertigung.

CERIX ist Marktführer im industriellen 3D-Druck von Technischer Keramik
CERIX präsentierte im Rahmen des Short Courses einen Beitrag zur Industrialisierung der additiven Fertigung. Als etablierter Hersteller von Produkten aus Oxidkeramik wird die 3D-Druck-Technologie bei CERIX bereits seit 5 Jahren erfolgreich eingesetzt und konnte schon zahlreiche Kunden überzeugen. Eine Besonderheit von CERIX ist, dass die mittels 3D-Druck erzeugten Komponenten nicht nur als Muster dienen, sondern vollfunktional eingesetzt und erprobt werden. Dies konnte durch die intensive Weiterentwicklung des 3D-Prozesses in Kombination mit dem jahrelang ausgebauten Know-how bei den thermischen Prozessen realisiert werden.

Um den 3D-Druck für die industrielle Fertigung zu qualifizieren, muss zunächst die Maschinenfähigkeit des Druckers untersucht werden. Anschließend muss die Fähigkeit des gesamten Prozesses untersucht werden: Auch Post-Processing-Aktivitäten wie die Reinigung der Bauteile und der thermische Prozess müssen standardisiert und Fehler eliminiert werden. Erst, wenn eine langfristige Fähigkeitsuntersuchung erfolgreich durchgeführt wurde, darf der Ablauf in der Serienproduktion etabliert werden.

CERIX hat mit seinen Anlagen diesen Schritt geschafft und kann behaupten, Marktführer für industriellen 3D-Druck mit Technischer Keramik zu sein. Dieses Potential wurde bereits von der Elektronik- und der Medizintechnikbranche erkannt, die 3D-gedruckte Bauteile erfolgreich einsetzen.

> Zurück zur Übersicht

Interesse geweckt?

Sie möchten mehr über den 3D-Druck bei CERIX erfahren?

Jetzt kontaktieren!